Anne Frank Tag

unsere Schule feiert alle zwei Jahre ein Friedensfest

 

Am 14.6.2017 feierten wir mit allen Schülerinnen und Schülern den letzten Anne-Frank-Tag.

 

An diesem Tag wurde Anne Franks Tagebuch tatsächlich 75 Jahre alt. Sie bekam es damals von ihren Eltern zum 13. Geburtstag geschenkt. Anne hat dieses Tagebuch geliebt und hat viele, viele Eintragungen vorgenommen.

Am 14.6. 1942 begann sie mit dem ersten richtigen Tagebuch-Eintrag – da schrieb sie:

„Liebe Kitty! Es ist für mich ein sehr eigenartiges Gefühl in ein Tagebuch zu schreiben. (..) ich habe Lust zu schreiben und noch viel mehr, ich will mein Herz, was allerlei Dinge betrifft, einmal gründlich und ganz und gar erleichtern.“

Anne schrieb regelmäßig Tagebuch. Sie vertraute ihrem Tagebuch alles an, was sie erlebte, dachte oder fühlte. Anne schreibt immer von Angst, die sie hat! Sie hat aber auch immer Hoffnung und glaubt an das Gute im Menschen.

Am 15. 7. 1944: „Liebe Kitty! Das ist das Schwierige in diesen Zeiten: Ideale, Träume und schöne Erwartungen kommen nicht auf, oder sie werden von der grauenhaften Wirklichkeit getroffen und vollständig zerstört. Es ist ein Wunder, dass ich nicht alle Erwartungen aufgegeben habe, denn sie scheinen mir unausführbar. Trotzdem halte ich an ihnen fest, trotz allem, weil ich noch immer an das innere Gute im Menschen glaube.                                                                                                                     Deine Anne

 

Unsere Schule feierte diesen besonderen Tag mit 70 anderen Anne-Frank-Schulen in Deutschland. Alle unsere Klassen haben sich auf diese Feier genau vorbereitet.

 

 

 

Auch die Kinder der 4b haben versucht Tagebuch zu schreiben:

„Natürlich haben wir nicht so etwas Schlimmes wie Anne erlebt. Aber wir können Annes Gefühle gut verstehen. Wir verstehen ihre ganzen Ängste, entdeckt zu werden oder die Angst, kein normales, schönes Leben mehr führen zu können.

Aber einige von uns haben auch Ängste, aber wir haben auch Hoffnung, weil wir immer an das Gute im Menschen oder an das Gute der Welt glauben.“

Anne Frank Lied

Zum Herunterladen, Spielen und Mitsingen: Unser Lied der Anne Frank Schulechor
Hier klicken!

Mit Anne Frank den Frieden in unserer Zeit begreifen lernen – das war unsere Leitidee für dieses Fest. Anne Frank selbst wünschte sich ein friedvolles und glückliches Leben. Der Wunsch nach Frieden war ihr sehr nahe – wie vielen Kindern heute auch. Unsere Schulkinder sollen deshalb an diesem Anne – Frank – Tag die Chance erhalten, gemeinsam ihren Wunsch nach Frieden mit Anne Frank zu teilen und Anne Frank und ihr besonderes Schicksal während des Nationalsozialismus in Ausschnitten, die für Grundschulkinder geeignet sind, kennen zu lernen.

Daher werden die Feier und das Thema von allen Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern in eigenen Unterrichtsreihen fächerübergreifend im Sachunterricht, Musik und Deutsch kindgemäß erarbeitet.

Die Feiern werden in allen Klassen zu intensiven Gesprächen führen. Anschließenden kann es auch zu Feiern in den Klassen kommen. Die Kinder unserer Schule wissen jetzt alle, welche Frau sich hinter unserem Schulnamen verbirgt. Gleichzeitig sehen unsere Kinder, dass mit dem Wissen über das Schicksal der Anne Frank auch ein Auftrag verbunden ist. Erinnern sensibilisiert Kinder, wie auch Erwachsene, für Recht und Unrecht, für Menschlichkeit und Unmenschlichkeit. Diese Feier ist ein fester Bestandteil unseres Schulprogramms und wird alle zwei Jahre stattfinden.